TERMINE 2023

Übungsschießen finden regelmäßig statt. Bitte sprechen Sie uns an für die genauen Termine. Bleiben Sie gesund!

 

01.01.2023 - Neujahrsböllern

 

06.01.2023 - Kameradschaftsabend

 

03.02.2023 - Kameradschaftsabend

 

25.02.2023 - Vereinsmeisterschaft Luftgewehr aufgelegt

 

03.03.2023 - Kameradschaftsabend

 

25.03.2023 - Vereinsmeisterschaft Kleinkaliber-Langwaffe

 

06.04.2023 - Kameradschaftsabend

 

15.+16.04.2023 - Kreismeisterschaft Worms-Heppenheim

 

05.05.2023 - Kameradschaftsabend

 

13.05.2023 - Vereinsmeisterschaft Kleinkaliber und Grosskaliber Kurzwaffen

 

20.05.2023 - Landeswanderpokal

 

02.06.2033 - Kameradschaftsabend

 

24.+25.06.2023 - Landesmeisterschaft Worms-Heppenheim


07.07.2023 - Kameradschaftsabend

 

04.08.2023 - Kameradschaftsabend

 

01.09.2023 - Kameradschaftsabend

 

16.09.2023 - Vereinsmeisterschaft Großkaliber Langwaffe & Ordonnanz

 

23.+24.09.2023 - Bundesmeisterschaft Worms-Heppenheim

 

06.10.2023 - Kameradschaftsabend

 

14.10.2023 - Vereinsmeisterschaft Schwarzpulver

 

03.11.2023 - Mitgliederversammlung

 

26.11.2023 - Schießwartetagung

 

02.12.2023 - Königsschießen

 

15.12.2023 - Weihnachtsfeier

 

Reisen und Bilder

33 Tausend und 335 Schritte in die Vergangenheit

 

Die KK Selztal e.V. kletterten am Donnerstag, den 8.9. erwartungsvoll in einen angemieteten Bus zu einer spannenden Reise nach Bayern mit dem Hauptziel Bayreuth.

 

Fröhlich begann man dem momentanen Regen zu trotzen und so manches Gläschen mit Wein und Likör machte die Runde. In Wertheim machten wir einen Halt und ließen uns die örtlichen Gegebenheiten durch eine ortskundige Frau erklären um danach die Wertheimer Burg zu ersteigen, was mit einem leckeren Mittagessen im Burgrestaurant endete. Die anschließenden ca 200 Km nach Bayreuth gingen mit ein paar Tröpfchen im Glas wie im Flug vorbei.

 

Der nächste Tag begann mit einer Stadtführung durch die Sehenswürdigkeiten Bayreuth‘s mit ausführlichen Erklärungen eines Stadtführers der uns die Grundlage bot am nächsten Tage die wichtigsten Stätten der außerordentlichen Geschichte Bayreuths näher zu betrachten.

Nach der Führung speisten wir im wohl bekannten Restaurant „ Zum Oskar“ Bratwurst mit Kraut und Brot. Die anschließende Besichtigung der Brauerei Maisel,s mit dem Durchgang der Katakomben wurde begleitet mit einigen Zwick’l Kellerbier.

 

Der Samstag war der Tag der Höhepunkte auf unserer Reise, führten sie uns doch zu den schönsten Stätten der Geschichte. Der Anfang war der Besuch des Wagner Museums mit Begehung der Villa „Wahnfried“. Der anschließende Abstecher zum Festspielhaus war auch beeindruckend.

 

Nun ging es zum neuen Schloss, Eremitage und Hofgarten und zum Opernhaus. All diese Bauten wurden auf Initiative der preußischen Prinzessin und Markgräfin Wilhelmine im 18. Jahrhundert errichtet, die auch größtenteils an den Entwürfen und Planungen mitwirkte. Sie war Musikerin und Künstlerin, nebst Sängerin in einer Person und die Lieblingsschwester von unseren alten König Friedrich dem Großen.

 

Ein überwältigendes Erlebnis war der Besuch des Barock Opernhauses von Bayreuth welches zum Weltkulturerbe gehört und wir alle waren angenehm benommen ob der Schönheit und kunstvollen barocken Gestaltung dieses Opernhauses. Die gesamte Inneneinrichtung besteht aus kunstvoll gearbeiteten vergoldeten und farbigen Holz und bemaltem Stoff. Der Abend wurde mit einer Fahrt/Wanderung zum Schloss und Park „Fantasie“ begonnen mit Bestaunen der filigran gestalteten Außenfassaden.

 

Der nächste Tag der Rückreise aus Bayreuth begann als Zwischenstopp in Amberg mit einer sehr schönen Flussfahrt auf der Fils. Mit Weißwurst und Live Musik, nebst einem Bierchen, konnten wir das herrlich naturbelassene Ufer der Fils mit Bieber und Enten bestaunen

 

In der Reise schließt sich auch der Kreis zu den Kyffhäusern, denn Friedrich der Große, der Bruder der Markgräfin Wilhelmine, war ja auch mit Initiator der Kyffhäuser Kameradschaften, somit konnten wir durch das Wirken seiner Schwester etwas Einblicke in das Leben und Wirken des Hochadels in den vergangenen Zeiten gewinnen.

 

Der Schrittzähler unseres Fahnenträgers zählte nun zum Ende der Reise 33 Tausend und 335 Schritte die wohl jeder von uns mehr oder weniger während unserer Reise durch die Vergangenheit zurückgelegt hat.

 

Wir sind dann alle, wohlbehalten in unsere Stuben zurück gebracht worden. Mit einem Dankeschön an den Organisatoren dieser Exkursion Gunther Bittmann endet nun dieser durch die vielen Eindrücke sicherlich zu kurzen Reisebericht.

 

D.ST. (Anm. d. Red.: Artikel gekürzt)

 

 

Ereignisreicher Abend beim Schützenverein in Framersheim

 

Am Freitag, den 3.Dezember hatte die Kyffhäuser Kameradschaft Selztal e.V. ihre Weihnachtsfeier.

 

Nach dem mittäglichen Weihnachts- und Königsschießen versammelten sich die Schützen zum gemütlichen Zusammensein in der Opernclause in Framersheim.

 

Erfreulicherweise ist unser Landesvorsitzender, Patrick Krickel und die Landesgeschäftsführerin, Claudia Schäfer, unserer Einladung zu diesem Abend gefolgt und haben uns mit Ihrem Erscheinen erfreut.

 

Es gab für den 1. Vorsitzenden viel zu tun: Vorangegangen war es ein leckeres Essen, Eisbein an Erbspüree, herzustellen. Vorab aber war es eine Freude, einige unserer Kameraden für ihre Leistungen innerhalb der KK zu ehren. Das Kyffhäuser Verdienstkreuz in Gold bekamen unser neu ernannter 1. Schießwart Uli Armbrüster, unser Fahnenträger Horst Simon und unser Kassenwart verliehen. Desweiteren bekam das Kyffhäuser Verdienstkreuz in Silber unser neu ernannter 2. Vorsitzender Gunther Bittmann verliehen. Bei den Verleihungen durch den 1. Vorsitzenden half unser Landesvorsitzender fleißig mit. Am vorangegangenen Weihnachtsschießen (mit Luftgewehr) belegte Uli Armbrüster den 1. Platz mit 301,8 Ringen. Den 2. Platz belegte Gintauta Armbrüster; den 3. Platz Horst Simon. Höhepunkt des Abends war aber die Ehrung des Schützenkönigs. Diesen Erfolg konnte unsere Schützin Gintauta Armbrüster mit 10.6 Teilern für sich verbuchen. Die entsprechenden Urkunden wurden freudig entgegengenommen.

 

In der Stimmung dieses feierlichen Abends für die KK Selztal wurde der Schützenkönigin 2022, Gintauta Armbrüster,  die Schützenkette umgelegt. Der 1. Vorsitzende bekam vom 1. Schießwart ein schönes umrahmtes Foto überreicht, worauf die Ernennung zum 2. Ritter beim diesjährigen Bundeskönigsschießen dokumentiert ist.

 

Zu später Stunde verließen die Kamerad:innen, mit einer Tüte voll Leckereien zum Weihnachtsfest die Opernclause in Vorfreude auf die hoffentlich in 2022 wieder stattfindenden Schießwettbewerbe.

 

D.St.

 

 

 

                                     Kyffhäuser Kameradschaft Selztal e.V.

 

 

120 Jahre  Kyffhäuserdenkmal

 

Schon lange war es unser Wunsch das Kyffhäuserdenkmal zu besuchen.

Das 120 jährige Jubiläum war uns nun Anlass dies zu unternehmen.

Am 17.6. machte sich eine Abordnung der KK Selztal auf zur Jubiläumsfeier am Kyffhäuserdenkmal.
Es wurde eine sehr schöne und interessante Reise.

Zwischenstation war Fulda. Dort wurde der wunderbare Dom und das Dommuseum besucht.  Abends erreichten wir dann Bad Frankenhausen.

Nach dem wir das Quartier bezogen hatten wurde in fröhlicher Runde das bereits Erlebte und die Planung für den kommenden Tag besprochen.

Am Samstag fuhren wir dann zunächst in die berühmte Barbarossa Höhle ein und genossen die beeindruckenden Spiele der Natur in dieser Höhle.

Danach ging es dann endlich zum Kyffhäuser Denkmal und wir konnten an dem von der thüringischen Gemeinde organisierten Jubiläumsfest teilnehmen. Es war um das Denkmal ein herrlich mittelalterliches Treiben mit Musik, Dampfmaschine, Comedy und Artistik zu erleben.

 Das an Bad Frankenhausen gelegene traumhafte große Panorama Gemälde auf dem Schlachtenberg, ein gewaltiges Gemälde über die Bauernkriege, das von 1978 bis 1987 gemalt wurde, wurde auf der Rückfahrt zum Hotel besichtigt.

Vom Kyffhäuser Bundes Verband war, anlässlich des Jubiläums, eine Kranzniederlegung am Denkmal für 17:30 Uhr vorgesehen, an der wir, zurück aus unserem Quartier, in voller Uniform teilnahmen. Wir trafen dort auch unseren Landesvorstand  vertreten vom Kameraden Patrick Krickel. Nach der Rede des Kyffhäuser Präsidenten Heinz Ganz und dem Singen des Deutschland Liedes und der Kranzniederlegung hatten wir Gelegenheit zu einem gemeinsamen Foto mit dem Präsidenten, dem Landesvorstand von Rheinland Pfalz und den Kameraden der KK Selztal e.V.

Aktiv bei der Feierlichkeit war unser Fahnenträger, der unsere Fahne mit zwei von anderen Kameradschaften, beim dem von einem Trompeter gespielten „Ich hat einen Kameraden„ ehrfürchtig zu Boden neigte.

Bei einem kurzen Gespräch mit unserem Präsidenten Heinz Ganz und der Präsenz unserer neuen Fahne, bekamen wir Glückwünsche vom Präsidenten für die vom Ihm gelobte schöne Fahne.

Nach dem wir uns von den hohen Herren verabschiedet hatten besuchten wir noch mal die Festlichkeiten und gingen dann ins Quartier zurück.

Die Rückfahrt am nächsten Tage war ebenfalls, mit Zwischenstation am Herkules Denkmal in Kassel, ein Erlebnis. Alle Kameraden kamen,
wohlbehalten in der Heimat  an.

 

 

Volkstrauertag mit unserer alten Fahne
Böllern auf der Kerbe
Landesverbandstagung in Framersheim
Vorstellung unserer neuen Fahne in unserer Vereinskneipe